Rail Cable Carrier – RCC

500 m Verfahrweg und mehr ohne Durchhang.

Rail Cable Carrier mit bewährter Energieführungskette MC 1250.

Rail Cable Carrier

  • für sehr lange Verfahrwege
  • 90 % niedrigere Zug-/Schubkräfte als bei gleitender Anordnung und damit wesentlich geringere Antriebsleistung erforderlich
  • leiser und vibrationsarmer Ablauf
  • platzsparend und kostenoptimiert durch kurzen Bogenüberstand – minimale Bahnhofslänge
  • kein Schlagen von Rollen gegeneinander
  • lange Lebensdauer – wartungsarm
  • minimierte Belastungen für Energieführungskette und Leitungen
  • geringe Schub- und Zugkräfte
  • hohe Verfahrgeschwindigkeiten bis 10 m/s möglich
  • Zusatzlasten (Gewicht der Leitungen) von über 50 kg/m möglich
  • Einsatz von bewährten Standard-Energieführungsketten
  • kein Aufsteigen der Kette möglich

 

Für extrem lange Verfahrwege

Rollen statt Gleiten – das bewährte Prinzip für weniger Reibung. Aufgrund der großen Reibungskräfte sind Verfahrwege über 200 m in gleitender Anordnung kaum realisierbar. Beim Rail Cable Carrier ­gleitet das Obertrum nicht auf dem Unter­trum, sondern fährt auf Führungs­schienen. Hierzu werden seitlich an der Kette kugelgelagerte Rollen montiert. Die Führungsschienen befinden in Standard-Anschlusshöhe. Ein Durch­hang der Kette tritt nicht auf. Die Zug-/Schubkräfte sind gegenüber gleitenden Anordnungen um 90 % verringert.

Leiser und vibrationsarmer Ablauf

Die Rollen laufen auf der Führungsschiene und schlagen nicht an anderen Rollen an. Kugellagerung und eine Rollenoberfläche aus PU sorgen zusätzlich für einen leisen und leichten Ablauf.

Ansprechpartner

© 2016 TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH