Führungskanäle

Führungskanäle sind mitentscheidende Elemente für die Funktionssicherheit bei langen Verfahrwegen. Hier gleitet das Obertrum der Energieführung auf deren Untertrum. Hinter dem Festpunkt gleitet die Energieführung auf der Gleitfläche des Führungskanals. Führungskanäle verhindern ein Abrutschen des Obertrums vom Untertrum und garantieren einen ruhigen, verschleißarmen Lauf. Bei vertikalen Anwendungen wie Aufzügen, Regalbediengeräten usw. sorgt der vertikale Kanal für eine optimale Führung.

Standard-Kanal

Führungskanäle aus Stahlblech

  • Standardausführung mit kundenindividuellen Befestigungsmöglichkeiten.
  • Wahlweise in verzinktem Stahlblech oder Edelstahl.
  • Standardlängen lieferbar.

weitere Informationen

Standard-Kanal

Aluminium-Kanal

Führungskanäle aus Aluminium

  • Ausführung aus Aluminiumprofilen im Baukastensystem.
  • Geringes Eigengewicht.
  • Standardlängen lieferbar.

weitere Informationen

Aluminium-Kanal

Kanal-Einhausung

Abdeckung für Führungskanäle

  • Optimaler Schutz gegen äußere Einflüsse.
  • Einfacher Zugang zur Inspektion.
  • Modulare Bauweise.

weitere Informationen

Kanal-Einhausung

Vertikal-Kanal

Führungskanäle für vertikal hängende Anwendungen

  • Einbaufertige Kanalsystem aus Aluminium.
  • Standardisierte Abmessungen.
  • Einfache Installation durch komplette Vormontage.
  • Z. B. für Aufzüge, Regalbediengeräte und viele andere Anwendungen.

weitere Informationen

Vertikal-Kanal

Einseitige Anordnung – mit tiefergelegtem Mitnehmeranschluss und rückwärtigem Krümmungsradius (Standard)

Einseitige Anordnung

Berechnung der Kanallänge

  • Kanallänge LKA: LKA = LZ1 + LZ2

Berechnung der Anschlusshöhe

  • Anschlusshöhe H': H' = 3hG

Zuschlagmaß für Bogenüberstand

  • Zuschlagmaß LZ1: LZ1 ≙ UB + 50 mm

Zuschlagmaß für Anschluss

  • Zuschlagmaß LZ2: LZ2 ≙ l1 + 50 mm

Einseitige Anordnung – Hoher Anschluss

Einseitige Anordnung

Berechnung der Kanallänge

  • Kanallänge LKA: LKA = Ls + LZ1 + LZ2

Zuschlagmaß für Bogenüberstand

  • Zuschlagmaß LZ1: LZ1 ≙ UB + 50 mm

Zuschlagmaß für Anschluss

  • Zuschlagmaß LZ2: LZ2 ≙ l1 + 50 mm

Gegenläufige Anordnung – mit tiefergelegtem Mitnehmeranschluss
und elastischer Biegelinie (Standard)

Gegenläufige Anordnung

Berechnung der Kanallänge

  • Kanallänge LKA: LKA = LS + 2 LZ1 + X

Berechnung der Anschlusshöhe

  • Anschlusshöhe H': H' = 3hG

Zuschlagmaß für Bogenüberstand

  • Zuschlagmaß LZ1: LZ1 ≙ UB + 50 mm

Gegenläufige Anordnung – Hoher Anschluss

Gegenläufige Anordnung

Berechnung der Kanallänge

  • Kanallänge LKA: LKA = LS + 2 LZ1 + X

Zuschlagmaß für Bogenüberstand

  • Zuschlagmaß LZ1: LZ1 ≙ UB + 50 mm

  • In Abhängigkeit von der Kettengröße ist die Kanalinnenbreite 4-5 mm größer als die Breite der geführten Energieführung. Je nach Verfahrweglänge sollte die Anschlusshöhe der Energieführung reduziert werden. Sprechen Sie uns an! Wir dimensionieren gerne den für Ihre Anwendung passenden Führungskanal.
  • Bei unterschiedlichen Abständen zwischen den Festpunkten und Mitnehmern in Ihrem Anwendungsfall sprechen Sie uns bitte an.
  • Die Berechnung der Ketten- und Bogenlänge entnehmen Sie bitte dem jeweilgen Energieführungskapitel.

Änderungen vorbehalten.

Anfrageformular

Kontaktieren Sie uns für Ihre individuelle Problemlösung.

Ansprechpartner

© 2016 TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH